Röschen besucht Opa Pino

 

In der letzten Woche, vor seinem 11. Geburtstag, durfte Röschen ihren Opa Pino kennenlernen.

 

Der Besuch von Susanne und Pietro mit Aluna, Pino und Pebbles stand auf unserer „to-do-Liste“ ganz oben.

 

Im Laufe des Vormittags haben wir den „Silberpfeil“ gepackt und haben uns, d.h. Ralf, Röschen und meine Wengikeit,  gemütlich auf den Weg gemacht. Da Ralf durch seine Knie-OP nicht so lange Autofahren kann, haben wir einen kurzen Abstecher nach Soest gemacht. Wir sind mit Röschen eine kleine Runde durch die Altstadt gegangen, haben auf dem Marktplatz eine Kaffeepause eingelegt und im Anschluss daran unsere Fahrt nach Witten fortgesetzt.

 

Susanne und Pietro erwarteten uns mit leckerem Kaffee und Kuchen. Auch Jasmin mit Dexter, ein 6 Monate junger Sohn aus Pebbles war zu Besuch bei den Moyo wa Simbas.

 

Dexter und Röschen haben richtig schön gespielt und auch von den Luni, Pebbles und Pino wurde unser Zwerg sehr liebevoll empfangen.

 

Am Spätnachmittag sind wir dann mit den 4en zum nahelegenden Wildgehege gefahren. Röschen hat Rehe und Wildschweine mit Frischlingen aus nächster Nähe gesehen. Die grunzenden Gesellen waren ihr nicht ganz geheuer. Der Opa hat ihr dann gezeigt, dass die ganz lieb sind.

 

Nach, wie immer, leckerer Pizza haben wir dann die Rückreise angetreten. Zuhause wurden wir sehnlichst von Gheila und Bi Jua erwartet, die den Nachmittag mit Hannah verbringen durften. Gheila konnte ihre Nase gar nicht von mir lassen. Pino ist und bleibt einfach ihr Favorit.

 



Liebe Susanne, Lieber Pietro, wir haben den Urlaubstag bei euch sehr genossen. Ganz lieben Dank