“Tag des Hundes”

 

 

Der Tag des Hundes wurde in diesem Jahr zum 6. mal von unserer Landesgruppe ¾ organisiert und durchgeführt. Erstmalig fand dieser besondere Tag bei unseren Freunden und Züchterkollegen Resi und Fritz Voß in Paderborn-Elsen statt. Bei strahlend blauem Himmel und hochsommerlichen Temperaturen hatte sich das Gelände der Cherry Farm mit vielen Menschen und Hunden unterschiedlicher Rassen gefüllt.

 

 

Familie Voß hatte uns ihren „Welpenraum“ zur Verfügung gestellt in dem wir per PowerPoint Präsentation unser Rasseportrait sowie die verschiedenen Beschäftigungsmöglichkeiten vorstellen konnten.

 

 

Unsere Vereins- und Züchterkollegin Marleen Reidel hat den Vortrag ausgearbeitet und mit ihren Hunden das Klickertraining demonstriert.

 

 

Herr Fuhlrott, Herausgeber des „Hochglanzmagazin“ und der Hundezeitschrift DOX´s hatte seine 4 weißen Schäferhunde mitgebracht und uns einen Einblick in den Zughundesport u.a. anhand zahlreicher Videos demonstriert.

 

 

Rund um das Außengebäude waren interessante Informations- und Verkaufsstände verschiedenster Art aufgestellt. Publikumsmagnet schlechthin waren allerdings die 4 Welpen im Alter von 12 Wochen aus der Zucht von Heike Albert vom Kennel „Rafiki Yangu“, denen man im Welpengarten beim Interagieren zusehen konnte.

 

 

Ebenfalls konnte die konzentrierte Ziel-Objektsuche der Nachzuchthündin „Flora“ von der Cherry Farm die Zuschauer begeistern.

 

 

Letztendlich rundete die Hundesegnung von dem Elsener Vikar, Herrn Mockenhaupt, den gelungenen Tag ab.

 

 

Durch Kaffee- , Kuchen- und sonstige Spenden konnten wir die beachtliche Summe von 636,10 € einnehmen und dem hiesigen Tierheim Paderborn-Schloß Neuhaus übergeben.

 

 

Vielen herzlichen Dank an meine Gheilanas Ujamaa-Familie, die mich und unseren Verein an dem Tag durch ihre Hilfe in jeglicher Form unterstützt hat.

 

Vielen Dank an meine Vorstands- und Vereinskollegen für die gute und verlässliche Zusammenarbeit, besonders an Resi und Fritz, die ihr herausgeputztes großzügiges Gelände für diesen Tag zur Verfügung gestellt und einen Großteil an Vorbereitung geleistet haben. Ohne ihr zahlreiches Helferteam wäre eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht möglich gewesen.

 

 

Bedanken möchte ich mich ebenfalls bei allen umsichtigen Hundehaltern für das verständnisvolle Führen ihrer vierbeinigen Partner.

 

 

Und hier ein paar schöne Eindrücke dieses gelungenen Festes: