3. Woche

 

Enorme Fortschritte in ihrer Entwicklung haben unsere Welpen in der 3. Lebenswoche zu verbuchen. Schwerster Welpe ist momentan unser zuletzt geborener Rüde „King Dingeling“ mit 2115 g und „Röschen“ mit 1610 g der leichteste.


Die Ohren haben sich geöffnet und somit reagieren sie auf Geräusche. Auch die Sehkraft hat sich weiterentwickelt.

 

Die Motorik ist bei einigen Zwergen schon sehr gut ausgeprägt, sodass sie bereits sehr sicher auf ihren 4 Beinchen durch die Wurfkiste strapsen. Andere, besonders diejenigen, die es etwas eilig haben, purzeln nach ein paar Schritten.

 

Auch ihre Lautgebung hat sich durch Knurren und ein versuchtes Bellen erweitert. Sie betasten durch ihre Pfoten und ihre Zunge Gegenstände sowie Mama und die Geschwister an und kauen auf den Fingern. Die kleinen Zähne sind spitz, deutlich zu fühlen und zu sehen.

 

Selbstverständlich ist mit den Süßen wieder ganz viel gekuschelt worden. Sie wurden von einer in die andere Hand gereicht, nach oben und unten, kreuz und quer gehalten, teilweise mit lautstarkem Protest, teilweise aber auch mit einem zufriedenen Grunzen.

 

Immer wieder schön und ergreifend ist es in die verzückten, verklärten und ergriffenen Gesichter der lieben Menschen zu sehen in dessen Obhut wir unsere Babies geben werden.

 

Gestern haben wir die Wurfkiste geöffnet. Die Einladung haben die Welpen teils zögerlich, teils selbstverständlich angenommen und den glatten Boden erkundet. Seinem Namen alle Ehre machte der „King“. Er schritt selbstbewusst die Rampe herunter und erledigte zu unserem Erstaunen außerhalb der Wurfkiste sein Geschäft. Vorbildlich junger Mann. Ob das so bleibt??????

 

Ganz viele Fotos haben wir geschossen: