Die 8. Woche


Wir haben alles gegeben um unseren Welpen jede Menge Abwechslung zu bieten. Der ein oder andere Welpe zeigte vorübergehend Unsicherheiten, saß z.B. in einer Ecke der Wurfkiste wenn plötzlich unbekannte Geräusche ertönten. Wir haben diese Veränderungen beobachtet und diese Welpen gesondert gefördert. Man merkt die charakterlichen Unterschiede der einzelnen Individuen besonders in unbekannten Situationen.


In der 8. Woche beginnt einerseits die Angstphase andererseits haben die Welpen einen enormen Erkundungsdrang. Wir sind mit den Zwergen 2-mal Auto gefahren. Das erste Mal durften sie auf Hannahs Schoß sitzen. Auch hier reagierten die Welpen sehr unterschiedlich. Der eine guckte sehr interessiert aus dem Fenster und fand alles sehr spannend. Der andere Welpe stemmte seine Pfoten auf, entspannte sich aber sehr schnell. Der nächste legte sich entspannt hin als wenn das Autofahren selbstverständlich sei. Das zweite Mal durften unsere Helden mit einigen Geschwistern in Lucas Auto auf der Rückbank fahren. Das fanden alle Welpen toll.

 

Dann wurden mehrfach der Hof, die Pferdeställe, die Werkstatt und die Reitbahn erkundet. Die Pferdeäpfel wurden apportiert und natürlich auch vereinnahmt. Der Sand in der Reitbahn animierte die Welpen zum Rennen und Spielen. Mama Bi Jua nutzte die Gelegenheit zur Erziehung. Welpen, die sich zu weit entfernten wurden gemaßregelt. Sie nahm sich jeden einzeln vor und teilte sehr nachhaltig aus. Erst als die kleinen Halbstarken sich bereitwillig und regungslos auf den Rücken legten gab sie nach und kümmerte sich um den nächsten ihrer Kinder.


Bis zur dieser Wochen hatten wir viel Glück mit dem Wetter. Unsere Welpen machten ihr großes Geschäft im Garten und auch die immer größer werdenden Pfützen im Welpenzimmer waren selten geworden. Doch welch ein Graus, Regenwetter und Temperaturen von 5 °C - kein Ridgebackwetter.


Unsere Kleinen trommelten brav an der verschlossenen Terrassentür. Nachdem ich diese geöffnet hatte, wurde die Lage draußen gecheckt um gleich wieder ins warme zu gehen und das Geschäft, zumindest das kleine, im Warmen zu verrichten.


Die Tage vergehen wie im Flug und schon bald …….

 

Hier gibt es die Fotos von der 8. Lebenswoche