Aktuelles aus Gheilanas Ujamaa

 

Nein, es ist nicht so als wenn es bei uns nichts zu berichten gäbe. Der Tag mit 3 Hunden mit unterschiedlichen Bedürfnissen ist einfach viel zu kurz. Unsere Oma möchte gerne Zeitung lesen, und das schon mal intensiver. Die Spaziergänge mit ihr sind kürzer aber nur von der Strecke und nicht von der Dauer.

 

Bi Jua kommt eigentlich zu kurz, da sie sich allem anpasst. Sie schnüffelt gerne mit Oma Gheila, aber rennt auch mit Röschen und leistet Erziehungsarbeit. Ihr Hobby, das Suchen und Bringen kommt leider oftmals zu kurz.

 

Röschen sollte in ihrem Alter viel erleben. Mit ihr üben wie Hunde- und Menschenbegegnungen möglichst auch ohne Mama und/oder Oma, fahren in die Stadt oder besuchen die Hundeschule. Sie durfte schon die ersten Fährten laufen. Im Wald hat sie natürlich auch die Wechsel für sich entdeckt und hat die Ohren schon mal auf Durchzug. D.h. wir machen viel Training an langer Leine.

 

Und dann…. kommen auch noch die anderen vielen Nebensächlichkeiten, die man so nebenbei noch zu erledigen hat.

 

 

 Gheilanas Ujamaa Ezeamaka Ventego

 

Am Samstag, den 20. Februar haben wir Ventego und seine lieben Menschen besucht. Leider war das Wetter sehr gruselig. Es hat die ganze Zeit geregnet. Es war einfach nur grau in grau. Wir haben es uns trotzdem nicht nehmen lassen und sind mit unseren 4 RRs durch den nahegelegenen Wald gelaufen. Die beiden Youngster hatten ordentlich Spaß. Nach dem Sapziergang und dem Trockenlegen der Hunde sind wir so richtig verwöhnt worden. Maureen und Andreas haben für uns superlecker gekocht. Wir hatten viel Spaß und haben den schönen Abend sehr genossen

 

 

 Gheilanas Ujamaa Ejjinja

und

Gheilanas Ujamaa Chaka Morani

 

Am letzten Samstag schien endlich mal wieder die Sonne, sodass wir uns mit Jinja, Morani und ihren lieben Zweibeinern im schönen Emkental zu einem Spaziergang getroffen haben.

 

 

Jinja ist als erste Hündin des E-Wurfes läufig geworden. Katrin und Lucas haben die Zeit mit den beiden Ungleichgeschlechtlichen super gemanagt. Obwohl sie auf die Situation gut vorbereitet waren, haben sie aus der Erfahrung wieder dazugelernt.

 

Im Anschluss haben wir uns die selbstgebackenen leckere Zitronencookies und den Bananenkuchen schmecken lassen. Danke, immer wieder lecker eure Cerationen.

 

 

 

Gheilanas Ujamaa Elangeni Mbhali

"Rosalie"

 

Am Sonntag haben uns Rosalie und ihre Familie besucht. Auch Rosalie ist inzwischen läufig geworden. Unsere beiden „Kleinen“ haben nachdem sie sich ausgetobt hatten, toll auf dem Hof und Reitplatz zwischen kleinen Kindern, die sich mit „Kornblume“ beschäftigt haben, sehr harmonisch gespielt.

 

Britta berichtete sehr stolz, dass Rosalie völlig entspannt den Karnevallstag zwischen vielen kleinen Kindern gemeistert hat und sehr vorsichtig auch mit ihren noch kleinen Kindern umgeht.

 

Wir freuen uns natürlich sehr, dass sich auch dort alles gut eingespielt hat. Allerdings hat auch Rosalie Tage an denen sie mit zugeklebten Ohren durch die Welt läuft. Hier hilft nur eins: Viel Geduld und Schleppleine, imer wieder den Rückruf üben, obwohl das doch alles schon so gut klappte.

 

Adoleszens lässt grüßen!!!!

 

 

Ja und dann haben wir Familienzuwachs bekommen. Wir freuen uns, dass Tobias seine unfallträchtigen Hobbys wie das Motorcross- und Downhillfahren an den Haken gehängt und sich 2 schottische Hochlandrinder zugelegt hat. Die beiden Süßen sollen uns bei der Weidepflege helfen.

 

Unsere Mädels durften gestern angeleint die beiden Gleichfarbigen beobachten und ernteten für ihr ruhiges Hinschauen viele Leckerlies. Außerdem überwiegen jetzt endlich die weiblichen Geschlechter auf unserem Hof. (Jipieeee)

 

 

Bis bald