SLO (Symmetrische Lupoide Onychodystrophie)

 

Im September letzten Jahres bekam ich von Elke aus Bad Soden a.T. die Nachricht, dass Caspar (Sohn von Gheila und Balou aus unserem C-Wurf) Krallen ausgefallen sein und die Tierklinik Hofheim SLO testiert hat.

 

Die Symmetrische lupoide Onychodystrophie ist eine Autoimmunkrankheit. Die Schutzstoffe des Immunsystems, die zur Bekämpfung von fremden Eindringlingen wie beispielsweise Bakterien oder Viren gebildet werden, richten sich gegen körpereigene Substanzen. Das Immunsystem bekämpft sich somit selbst.

 

SLO führt zu gravierenden Krallenproblemen bei ansonsten scheinbar gesunden Hunden.

 

Mir war diese Krankheit in unserer Rasse bekannt. Ich habe daraufhin den Kontakt zu betroffenen Ridgebackbesitzern gesucht und mich über verschiedene Behandlungsmöglichkeiten informiert. Der Verlauf der Erkrankung und die Medikationen sind sehr unterschiedlich. Sehr erschreckend finde ich letztendlich die nicht zu unterschätzende Zahl der betroffenen Hunde.

 

Im Februar habe ich Caspar in Bad Soden besucht. Elke hat alles in ihrer Macht Stehende getan um Caspar über die schlimme Zeit hinweg zu helfen. Bei ihm haben sich inzwischen alle Krallen erneuert. Sie sehen auch sehr stabil aus und wir hoffen, dass die Medikation angeschlagen hat und sich der Schub nicht wiederholen wird.

 

 

 

Beidseitige Wiedersehensfreude

 

Sensibilisiert und im Thema musste ich feststellen, dass auch bei Röschen sich die Oberflächen der Krallen zum Teil verändern und ein Nagelbett entzündet war. Ich bin am gleichen Tag zu meiner Tierärztin gefahren, um eine entsprechende Therapie einzuleiten, und zwar am 09.März.

 

Seit 3 Wochen bekommt unsere „Kleine“ verschiedene Medikamente, bzw. Nahrungsergänzungen insbesondere essentielle Fettsäuren mit einen hohen Anteil an Omega 3 (Eicosapentaensäure [EPA] und Docosahexaensäure [DHA]) , Nicotinamid (Niacin,Vitamin B3). Zusätzlich werden ihre Krallen täglich mit UV-Licht bestrahlt.

 

 

Die äußere Kralle zeigt sichtbare Veränderungen der Krallenoberfläche. Das Nagelbett ist leicht entzündet.

 

 

Röschen (Gheilanas Ujamaa Ekhaya Rozi) im Alter von 3 Monaten

 

Wir sind auf einem guten Weg und hoffen sehr dass die Therapie anschlägt.

 

Sie wird, wie es ihr gebührt, „auf Rosen gebettet“

 

 

 

 

 

Doch unser Röschen wird verständlicherweise niemals

 

Welpen bekommen.