Der Tag des Hundes
hat unsere Erwartungen mehr als übertroffen.

 

Wie bereits angekündigt fand am 09. Juni deutschlandweit „Unser Tag des Hundes“ in vielen Vereinen und Institutionen statt. Unter dem Motto „Rhodesian Ridgeback in Aktion“ haben wir, die Mitglieder der LG ¾ der DZRR unsere Hunde präsentiert.
Ca. 100 Menschen und mehr haben sich im Laufe des Tages auf Gut Redingerhof eingefunden um RR live zu erleben. Birgit Kappler-Reinhold hat 2 Vorträge ausgearbeitet und zwar einmal zur Rasse allgemein und zum anderen „Der Welpe von der Geburt bis zum 1. Lebensjahr“ und mit diesen zahlreiche Zuhörer mit ihrer natürlichen und barrierefreien Art in den Bann gezogen.


6 Welpen von der Cherry Farm waren der absolute Publikumsmagnet. Sie durften sich in einem gesicherten Welpenauslauf unter Aufsicht vergnügen. Die Verhaltensweisen wurden den Interessierten nun auch in der Praxis erklärt und demonstriert. Auch die Mutter der 13 Wochen alten Welpen, die inzwischen schon in ihre neuen Familien umgezogen sind, durfte Erziehungsarbeit leisten. Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als Amali ihre Stimme einsetzte.


Die anwesenden Züchter hatten zwischendurch reichlich Fragen zu beantworten. In zahlreichen Gesprächen tauchte immer wieder die Frage auf: „Was bedeutet Züchter im VDH“ Zu diesem Thema kam uns auch der Infostand mit zahlreichem zur Verfügung gestelltem Prospektmaterial zugute.


Weiterhin wurde ein Ausstellungsring aufgebaut und ein Ringtraining gezeigt. 2 Rüden und 2 Hündinnen wurden präsentiert und den Zuschauern somit das Austellungswesen näher gebracht und erklärt warum Ausstellungen notwendig sind.
Gheilanas Ujamaa Cya, geführt von ihrem Herrchen, durfte sich im Mantrailing beweisen. Sie ließen sich nicht von der Menschenschar die ihnen folgte, beeindrucken und leisteten ganze Arbeit.

 

Gheilanas Ujamaa Morani gab mit seinem Herrchen Lucas Einblicke in die Jagdhundeausbildung und zeigte, dass auch Hunde unsere Rasse, die zwar nicht dazu geboren sind, aber durch Übung und Vertrauen verschiedenste Dummys bereitwillig suchen und apportieren.

 

Auch Gheilanas Ujamaa Chari und Chuma waren anwesend, wurden bestaunt und bekamen ordentlich Streicheleinheiten.


Während unsere tragende Bi Jua zuhausen bleiben musste durfte Mama und Oma Gheila präsentieren, dass ein Rhodesian Ridgeback mit 9 Jahren nicht zum alten Eisen gehört.

Durch unsere Tombola konnten wie mehr als 150 € für die Aktion “Rettet das Nashorn” spenden. Auch das, finden wir, war ein toller Erfolg. Mehr zu dieser Aktion: http://www.hundeakademie.de/rettet-das-nashorn/


Alles in allem war auch in diesem Jahr der „Tag des Hundes“ ein voller Erfolg. Besonders bedanken möchte ich mich bei Ines, Birgit und Picabo, Resi und Fritz, Heike, Renate und Peter, Andreas, Katrin und Lucas. Wir waren ein tolles Team.


Auch der Manschaft von Gut Redingerhof, die uns und unsere Gäste herzlich empfangen und bewirtet haben möchte ich meinen Dank aussprechen.

 

 

Danke, Resi und Fitz, für die schönen Fotos von diesem Tag

Durch einen Klick auf das Foto geht es zur Galerie